Informationen zum Thema Barrierefreiheit

im Alltag

Sicherheit und Mobilität im Alltag, selbständig bis ins hohe Alter

Wir führen das Komplettprogramm für mehr Selbständigkeit und Sicherheit im Sanitärbereich.

Wir sind ein anerkanntes, zertifiziertes Unternehmen und haben die Zulassung der Krankenkassen für die Lieferung und Montage von Hilfsmittel.

Zu den praktischen Hilfen im Bad gehören beispielsweise ebenerdige Duschen, Badewannen mit Tür, Stützgriffe, die sich gleichzeitig als Handtuchhalter nutzen lassen, rutschsichere Bodenfliesen und weitere nützliche Helfer.

Wir planen und beraten vor Ort: welche Hilfsmittel können Ihnen bei der Aufrechterhaltung der selbständigen Lebensführung im Sanitärbereich helfen?

zur Galerie »

im WC Bereich

Die Sitzhöhe Ihres WC´s, einschließlich Deckel soll 48 cm betragen. Dies kann z. B. erreicht werden durch eine WC-Sitz-Erhöhung oder ein neues Wand-WC mit Montagehöhe Ihrer Wahl. Als Unterstützung ist die Montage von festen oder klappbaren Haltegriffen zu empfehlen.  

Wenn Sie ein Rezept Ihres Hausarztes vorlegen, ist eine Kostenbeteiligung Ihrer Krankenkasse möglich.

in der Dusche

Der Einbau eines schwellenfreien Duschplatzes ist zu empfehlen. Mit einem Dusch-Klappsitz wird das Duschen wieder zum angenehmen Erlebnis. Durch die Montage von festen Haltegriffen wird der Ein- und Ausstieg in die Duschanlage zum sicheren Weg.

in der Badewanne

Durch den Einbau einer Badewanne mit geringer Tiefe erleichtert Ihnen den Ein- und Ausstieg aus der Badewanne. Somit können Sie auch weiterhin das Erlebnis Baden genießen.

Die Montage fester Haltegriffen hilft beim  Ein- oder Aussteigen aus der Badewanne. 

am Waschbecken

Ein flacher und unterfahrbarer Waschtisch mit einem Einhebelmischer erleichtert Ihnen die täglichen Bedürfnisse am Waschbecken. Es gibt auch höhenverstellbare Waschbecken.

Haltegriffe neben dem Waschbecken sind ebenfalls sehr hilfreich.